Frühlingsrolle vom Rebhuhn

Gericht: Fleisch, Hauptgericht
Küche: Deftig, Fusion
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • pro Frühlingsrolle 2 Blätter Frühlingsrollenteig
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln in Spalten
  • 2 geringelte Bete grob geraspelt
  • 1 Gurke längs entkernt und in Streifen
  • 1 Bund Radieschen in Scheiben gehobelt
  • 4 Karotten geraspelt
  • 4 EL Röstzwiebeln
  • 1 Prise Chili kleingehackt ohne Kerne
  • 1 Rebhuhn
  • 2 EL Sesamöl
  • 4 EL Rapsöl
  • 3 EL Teriyaki Sauce
  • 2 Liter Wasser
  • Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter, Wacholderkörner

Anleitungen

  • Die Rebhuhnteile mit den Gewürzen in kochendes Wasser geben und 30 Minuten köcheln lassen. Herausnehmen, abkühlen und das Fleisch von den Knochen lösen.
  • Das Fleisch in einer Pfanne mit etwas Sesamöl und Teriyakisauce anbraten.
  • In einer anderen Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Frühlingszwiebeln kurz anschwitzen. Dann nach und nach das ganze Gemüse mit in die Pfanne geben. Alles für wenige Minuten anbraten, das Gemüse sollte noch bissfest sein. Mit Teriyakisauce, Pfeffer und ein wenig Chili abschmecken.
  • Ein Glas mit heißem Wasser oder zwei Eiweiß bereitstellen, um die Frühlingsrollen zuzukleben. Anschließend den Frühlingsrollenteig vor sich hinlegen, die Spitzen nach oben. Dann in die Mitte eine kleine Menge der Gemüsemischung legen, Rebhuhn und Röstzwiebel oben auflegen, rechts und links einschlagen und dann fest von unten nach oben aufrollen.
    Mit Eiweiß oder heißem Wasser die Ränder bepinseln und zum Ende hin rollen. Die Rolle aufdie gleiche Art und Weise in die zweite Teigplatte einschlagen In ein wenig Öl goldbraunanbraten und zum Abtropfen auf Küchenkrepp ablegen. Beim Servieren schräg anschneiden.